Welcome!

CRM Authors: Xenia von Wedel, Ian Khan, PR.com Newswire, Steve Mordue

Blog Feed Post

Perforce stellt branchenweit erste Funktionalitäten für föderierte Versionierung vor

Inhalts- und Metadatenföderierung verbessert Leistung und Sicherheit für verteilte Git- und P4D-Teams

Highlights:

  • Neue Architektur ermöglicht globalen Teams den Zugriff auf und die Verwaltung von Überarbeitungen an gemeinsam genutzten Inhalten mit LAN-Geschwindigkeit - sowohl über Perforce als auch über Git sowie beide Lösungen in Kombination
  • Unternehmen können Inhalte selektiv an unterschiedliche Standorte weitergeben. Dies verringert sowohl die benötigte Bandbreite als auch Wartezeiten über WANs, während gleichzeitig die Sicherheit erhöht wird
  • Mehrschichtiges Modell ermöglicht Speicherentlastung und Verarbeitung vom Master-Versionierungsservice aus, wodurch sich mit vorhandener Hardware der Durchsatz steigern lässt

Wokingham, UK, 15. Juli 2014 - Perforce Software hat eine neue föderierte Architektur für seine Versionsmanagement-Engine „P4D" vorgestellt, die Prozessverzögerungen in der ganzen Entwicklungspipeline deutlich verringert. Durch die Remote- oder „Edge Services" von Perforce können Unternehmen das gesamte Spektrum an Versionierungsdiensten für verteilte Teams vor Ort bereitstellen, um diesen den Zugriff auf ihre Quellcodes, Multimedia-Dateien, Dokumente und andere Assets, die sie mit Perforce versionieren, mit der Geschwindigkeit eines LAN-Netzes zu ermöglichen.

Edge Services sind voll funktionsfähige Versionierungs-Engines, die standardmäßige Versionierungsbefehle ohne Interaktion mit einem Master verarbeiten können. Damit die Entwicklung als Ganzes trotzdem synchronisiert und effizient bleibt, werden Code-Submits immer noch an den Master weitergegeben - alle anderen Befehle jedoch vollständig lokal bearbeitet. Durch die Speicherung von Metadaten und Inhalten in einer lokalen Umgebung reduziert die neue Technologie die Menge an zu übertragenden Daten und somit auch die Auslastung der Bandbreite zwischen den Außenstellen untereinander oder den Außenstellen und dem Master. Dies führt zu einer deutlichen Beschleunigung der Entwicklungs-Workflows.

Die neuen föderierten Funktionalitäten in P4D ermöglichen zudem die nahtlose Replikation von Git-Master über ein WAN ohne zusätzlichen administrativen Aufwand oder Investitionen. Git-Teams an unterschiedlichen Standorten, die hinter einer Firewall arbeiten, können so das Nadelöhr eines zentralen Masters umgehen und eine stabilere verteilte Umgebung schaffen.

Die neue Architektur erlaubt es Unternehmen, die Inhalte, die an verschiedene Standorte übertragen werden, zu filtern. Somit müssen Teams an den Außenstellen oder Niederlassungen keine Daten mehr verwalten, die sie gar nicht benötigen. Dies verringert die WAN-Auslastung über das gesamte Unternehmen hinweg, senkt die Hardware-Anforderungen für Außenstellen und verbessert die Betriebseffizienz insgesamt. Die Inhaltsfilterung ermöglicht Unternehmen zudem eine Beschränkung der Einsicht in kritische Codeteile für Fälle, in denen die Sicherheit eine große Rolle spielt. Dies ist besonders wichtig für Organisationen, die Drittentwicklungen nutzen oder mit mehreren Partnern zusammenarbeiten.

Edge Services können den Master-Versionierungsdienst von Routine-Vorgängen entlasten. Laufende Build-, Test- und Integrationstransaktionen können auf mehrere Edge Services verteilt werden, während sich der Master auf die Verarbeitung der Commits der Anwender fokussieren lässt. Diese Aufteilung der Arbeitslast ermöglicht es großen Unternehmen, ihre Entwicklungsinfrastruktur auf einfache Art und Weise zu skalieren. Gleichzeitig sinken aufgrund der Tatsache, dass das System auf günstiger Hardware betrieben werden kann, die Infrastrukturkosten.

Tests haben gezeigt, dass eine einfache Kombination aus einem einzigen Master in Verbindung mit fünf Edge Services auf handelsüblicher Hardware mehr als 3,5 Millionen Commits pro Tag verarbeiten kann.

„Hohe Latenzzeiten können sich äußerst negativ auf die Produktivität verteilter Teams auswirken, denn sie behindern deren Fähigkeit, zusammenzuarbeiten und somit innovativ zu sein", erklärt Murtaza Amiji, Director of Product Management bei Perforce. „Eine mehrschichtige Architektur unterstützt dabei, den Großteil der Versionierungsprozesse vom Verzögerungsrisiko globaler Netzwerke loszulösen. Dies führt zu schnellen und effizienten Workflows, unabhängig vom Standort."

Die Edge Services sowie „Parallel Sync", ein Feature zur simultanen Dateiübertragung, das ebenfalls heute vorgestellt wurde, sind ab sofort im Rahmen des aktuellsten Releases von P4D verfügbar.

Perforce Software
Die Versionsmanagement-Lösungen von Perforce bilden die Basis für Continuous Delivery. Branchenführer wie Salesforce.com, SAP oder die New Yorker Börse vertrauen auf Perforce, um ihr wertvolles geistiges Eigentum zu verwalten. Die Perforce-Produkte helfen Teams beim gemeinsamen Arbeiten an wichtigen digitalen Assets einschließlich Softwarecode, Dokumenten, Multimedia-Inhalten, Tabellen, Bildern etc. Sie zeichnen sich insbesondere durch ihre Fähigkeit aus, große und verteilte Inhalte zu managen und dadurch die Produktivität zu erhöhen, Kosten zu senken sowie die Sicherheit und Compliance zu verbessern. Perforce Software hat seinen Hauptsitz in Alameda im US-Bundesstaat Kalifornien und unterhält Niederlassungen in Großbritannien, Kanada und Australien. Weitere Informationen sind unter www.perforce.com erhältlich.

# # #

Pressekontakt

Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Tel.: +49 (0) 821 444 800
Fax: +49 (0) 821 444 80 22
E-Mail: info@phronesis.de
Web: www.phronesis.de

Source: RealWire

Read the original blog entry...

More Stories By RealWire News Distribution

RealWire is a global news release distribution service specialising in the online media. The RealWire approach focuses on delivering relevant content to the receivers of our client's news releases. As we know that it is only through delivering relevance, that influence can ever be achieved.

IoT & Smart Cities Stories
Every organization is facing their own Digital Transformation as they attempt to stay ahead of the competition, or worse, just keep up. Each new opportunity, whether embracing machine learning, IoT, or a cloud migration, seems to bring new development, deployment, and management models. The results are more diverse and federated computing models than any time in our history.
At CloudEXPO Silicon Valley, June 24-26, 2019, Digital Transformation (DX) is a major focus with expanded DevOpsSUMMIT and FinTechEXPO programs within the DXWorldEXPO agenda. Successful transformation requires a laser focus on being data-driven and on using all the tools available that enable transformation if they plan to survive over the long term. A total of 88% of Fortune 500 companies from a generation ago are now out of business. Only 12% still survive. Similar percentages are found throug...
Japan DX Pavilion at @CloudEXPO Silicon Valley
The graph represents a network of 1,329 Twitter users whose recent tweets contained "#DevOps", or who were replied to or mentioned in those tweets, taken from a data set limited to a maximum of 18,000 tweets. The network was obtained from Twitter on Thursday, 10 January 2019 at 23:50 UTC. The tweets in the network were tweeted over the 7-hour, 6-minute period from Thursday, 10 January 2019 at 16:29 UTC to Thursday, 10 January 2019 at 23:36 UTC. Additional tweets that were mentioned in this...
In his general session at 19th Cloud Expo, Manish Dixit, VP of Product and Engineering at Dice, discussed how Dice leverages data insights and tools to help both tech professionals and recruiters better understand how skills relate to each other and which skills are in high demand using interactive visualizations and salary indicator tools to maximize earning potential. Manish Dixit is VP of Product and Engineering at Dice. As the leader of the Product, Engineering and Data Sciences team at D...
At CloudEXPO Silicon Valley, June 24-26, 2019, Digital Transformation (DX) is a major focus with expanded DevOpsSUMMIT and FinTechEXPO programs within the DXWorldEXPO agenda. Successful transformation requires a laser focus on being data-driven and on using all the tools available that enable transformation if they plan to survive over the long term. A total of 88% of Fortune 500 companies from a generation ago are now out of business. Only 12% still survive. Similar percentages are found throug...
Where many organizations get into trouble, however, is that they try to have a broad and deep knowledge in each of these areas. This is a huge blow to an organization's productivity. By automating or outsourcing some of these pieces, such as databases, infrastructure, and networks, your team can instead focus on development, testing, and deployment. Further, organizations that focus their attention on these areas can eventually move to a test-driven development structure that condenses several l...
The term "digital transformation" (DX) is being used by everyone for just about any company initiative that involves technology, the web, ecommerce, software, or even customer experience. While the term has certainly turned into a buzzword with a lot of hype, the transition to a more connected, digital world is real and comes with real challenges. In his opening keynote, Four Essentials To Become DX Hero Status Now, Jonathan Hoppe, Co-Founder and CTO of Total Uptime Technologies, shared that ...
Over the course of two days, in addition to insightful conversations and presentations delving into the industry's current pressing challenges, there was considerable buzz about digital transformation and how it is enabling global enterprises to accelerate business growth. Blockchain has been a term that people hear but don't quite understand. The most common myths about blockchain include the assumption that it is private, or that there is only one blockchain, and the idea that blockchain is...
Never mind that we might not know what the future holds for cryptocurrencies and how much values will fluctuate or even how the process of mining a coin could cost as much as the value of the coin itself - cryptocurrency mining is a hot industry and shows no signs of slowing down. However, energy consumption to mine cryptocurrency is one of the biggest issues facing this industry. Burning huge amounts of electricity isn't incidental to cryptocurrency, it's basically embedded in the core of "mini...